Der Aufsichtsrat der BEOS AG

Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel (1965) ist Gründer und Mitglied des Aufsichtsrats der BEOS AG.
Zugleich ist er geschäftsführender Gesellschafter der BEOS Beteiligungs-GmbH & Co. KG und der CEOS Investment GmbH.

Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der Ecole des Hautes Etudes Commerciales (HEC) in Paris. Nach dem Studium entwickelte er zunächst Handelsimmobilien für die Familie, wurde dann 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Karl-Werner Schulte an der European Business School und absolvierte den ersten Jahrgang des Kontaktstudiums Immobilienökonomie. Von 1993 bis 1995 baute er als Geschäftsführer die Berliner Niederlassung der Immobilienakademie auf, entwickelte von 1995 bis 1997 Projekte in Berlin für den Deutsche Bank Konzern und gründete dann Ende 1997 mit zwei Partnern die BEOS.

2003 erhielt Dr. Bone-Winkel einen Ruf an die European Business School und übernahm den Stiftungslehrstuhl Immobilien-Projektentwicklung.

2006 wurde er Honorarprofessor für Projektentwicklung an der Universität Regensburg (IREBS). Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen zu den Themen Projektentwicklung, Immobilieninvestment und Immobilienökonomie. Für die BEOS veröffentlicht er regelmäßig den „weiter denken Impuls“.

Dr. Bone-Winkel ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung und des immoebs e.V. Darüber hinaus ist er Mitherausgeber der Zeitschrift für immobilienökonomische Forschung und der „Schriften zu Immobilienökonomie und Immobilienrecht“. Er ist aktiv in Gremien und Verbänden, u.a. im wissenschaftlichen Beirat der ZIA, im Executive Committee des ULI Germany und im Fachbeirat der Expo-Real.

2014 erhielt er den ULI Leadership Award in der Kategorie Immobilienwirtschaft. In 2015 wurde er gemeinsam mit Ingo Holz mit dem Immobilienmanager Award in der Kategorie „Kopf des Jahres“ ausgezeichnet.

Dr. Ingo Holz (1964) ist Gründer und Gesellschafter der BEOS AG sowie Mitglied des Aufsichtsrats.

Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, wo er auch promovierte. Parallel erwarb er an der ebs Immobilienakademie den Abschluss zum Immobilienökonom (ebs). Seine immobilienbezogene Karriere begann Dr. Holz 1993 bei der Deutschen Immobilien Anlagegesellschaft mbH, einer auf Immobilienanlage und Projektentwicklung im In- und Ausland spezialisierte Konzerntochtergesellschaft der Deutsche Bank AG.

Gemeinsam mit Dr. Stephan Bone-Winkel gründete Dr. Holz 1997 BEOS und entwickelte das Unternehmen zum in Deutschland führenden Asset- und Investmentmanager für Unternehmensimmobilien. 2013, 2015 und zuletzt 2017 wurde BEOS als einziges Immobilienunternehmen in einem von der Universität St. Gallen ausgelobten Arbeitgeberwettbewerb für seine vorbildliche Personalarbeit zu einem der besten Arbeitgeber des deutschen Mittelstandes gekürt.

2007 war Ingo Holz Finalist des von EY initialisierten Wettbewerbs „Entrepreneur des Jahres“. Mit seinem langjährigen Geschäftspartner Prof. Dr. Bone-Winkel erhielt er den Immobilienmanager Award des Jahres 2015 in der Kategorie „Kopf des Jahres“: Die unabhängige Jury würdigte damit die Auflage mehrerer eigener Spezialfonds für institutionelle Mittelstandsinvestoren als herausragende Leistung, womit BEOS 2010 Neuland beschritt.

Seit 2015 engagiert sich Ingo Holz beim Mentoring Programm IMMOment. Er hat die Initiative der IMMOebs, die als Personalentwicklungsinstrument und Personalförderungsinitiative konzipiert ist, mit aufgelegt und fördert sie seither. Im Rahmen des Programms begleiten erfahrene Mentoren ihnen zugeordnete Mentees über ein Jahr hinweg in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, tauschen sich intensiv aus und geben Denkimpulse für die berufliche Weiterentwicklung.

Dem BEOS-Firmenmotto „weiter denken“ eng verbunden ist Dr. Holz gefragter Teilnehmer bei Podiumsdiskussionen und Fachveranstaltungen. Er unterrichtet an den Hochschulen TU Berlin und Bergische Universität Wuppertal in den Bereichen Investition, Finanzierung und Projektentwicklung. In vielen Fachbeiträgen dokumentiert er seine umfangreiche Expertise im Immobiliensegment.

Hermann Inglin ist seit 2006 COO und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Asset Managers.

Inglin startete 1981 seine berufliche Laufbahn bei Swiss Life. Bis 1994 bekleidete er verschiedene Spezialistenfunktionen in den Bereichen Versicherungsmathematik, Rechnungswesen und Controlling. Danach übernahm er bis 2005 Leitungsfunktionen in den Bereichen Accounting, Controlling und Actuarial Services auf Stufe Schweiz und der Swiss Life-Gruppe.

Stefan Mächler ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der BEOS AG. Seit September 2014 ist Mächler Group-CIO und Mitglied der Konzernleitung der Swiss Life-Gruppe und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Asset Managers.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Hochschule St. Gallen war Stefan Mächler, lic. iur. HSG, 18 Jahre für die Credit Suisse Group in den Bereichen Kapitalmarkt und Asset Management tätig. Nach neun Jahren im Ausland und verschiedenen Stationen in Tokio, Osaka, Seoul und Frankfurt kehrte er Anfang 1999 in die Schweiz zurück und leitete als Managing Director den Bereich Sales & Marketing Europa und Schweiz der Credit Suisse Asset Management. Gleichzeitig war er die treibende Kraft bei der Gründung der börsenkotierten Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site AG, deren Verwaltungsratspräsident er bis 2005 war. Von 2005 bis 2009 war er bei der Deutschen Bank zuerst für die Betreuung von Family Offices in der Schweiz verantwortlich und in den letzten zwei Jahren CEO der Privatbank Rüd, Blass & Cie AG. Von 2009 bis 2014 leitete Stefan Mächler als Mitglied der Gruppenleitung und Chief Investment Officer das Asset Management der Mobiliar.

Michael Westerhove ist seit 2005 bei CORPUS SIREO tätig. In seinen Funktionen als CDO und CIO verantwortet er sämtliche Real-Estate-Investment- und Development-Aktivitäten der CORPUS SIREO-Gruppe in den betreuten Märkten. Weiterhin ist er zuständig für alle Immobilientransaktionen der von CORPUS SIREO betreuten Investitionsvehikel und Swiss Life-eigenen Anlagegesellschaften innerhalb der abgestimmten Europastrategie der Swiss Life-Gruppe. Vor seiner Karriere bei CORPUS SIREO war der studierte Betriebswirt und Immobilienökonom in verschiedenen Funktionen der HOCHTIEF-Gruppe zuständig. Zuletzt verantwortete Westerhove als Boardmitglied und Prokurist die Hochbauaktitvitäten innerhalb der HOCHTIEF Construction AG sowie das Bauträgergeschäft der Gruppe.