25. Juni 2019

Jubiläum: Zehn Jahre BEOS im Rhein-Main-Gebiet

Vor über zehn Jahren entschied sich BEOS, mit drei Immobilieninvestments im Raum Rhein-Main sprichwörtlich Neuland zu begehen. Neben Objekten in Mainz und Alzenau lag unser Fokus damals auf dem Campus Oberhafen.

Mit diesen Immobilien legte BEOS auch den Grundstein für das Frankfurter Büro – im Jahr 2009 wurde offiziell eine BEOS-Niederlassung in der Mainmetropole eröffnet. Jetzt, zehn Jahre nach der Gründung, arbeitet ein zwanzigköpfiges Team in der Niederlassung Rhein-Main. Inzwischen ist das BEOS-Portfolio in Frankfurt sowie dem umliegenden Rhein-Main-Gebiet auf 16 Objekte in elf Städten gewachsen, darunter Mainz, Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt. Die Liegenschaften beherbergen rund 300 Mieter und spiegeln die gesamte Bandbreite der Assetklasse Unternehmensimmobilien – von Transformations- über Produktions- und Logistikimmobilien bis hin zu Gewerbeparks.

Der Campus Oberhafen gilt nach wie vor als eines der Herzstücke in der Region. Für das BEOS-Team war das Objekt nicht nur der Startschuss für einen neuen Standort, sondern auch eine besondere Herausforderung. Vor Ort traf es auf verlassene Büros aus den 1950er-Jahren, vernachlässigte Gebäude sowie den Osthafen, der zu diesem Zeitpunkt als einstige Produktionsstätte dem Verfall preisgegeben war.

Der Campus Oberhafen und der IT & Gewerbepark Osthafen (untere Bildhälfte) sind zu einem großen Areal zusammengewachsen

Doch gleichzeitig erkannte das Team das Potenzial und die Entwicklungsmöglichkeiten des Areals. Mithilfe differenzierter Standortanalysen und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl sowie durch eine weitere Objektakquise in direkter Nachbarschaft im Jahr 2014 wurde das Doppelprojekt Campus Oberhafen und IT & Gewerbepark Osthafen realisiert.

Nicht nur die Lage, sondern auch die digitale Infrastruktur machen diesen Standort besonders attraktiv. Zum einen ermöglicht es das Areal, zu jeder Tages- und Nachtzeit den Flughafen deutlich schneller zu erreichen als von den klassischen Innenstadtlagen aus. Zum anderen verfügt der Standort dank dem dort ansässigen Deutschen Commercial Internet Exchange (DE-CIX) über den weltgrößten Internetknoten und ist somit vor allem für Unternehmen mit IT-Fokus attraktiv. Trotz der vielen anfänglichen Herausforderungen freut sich das Team heute über einen vielfältigen Campus mit einem spannenden Mietermix.

„Nicht zuletzt dank des einzigartigen Engagements unseres Teams – ob auf dem Campus Oberhafen und im IT & Gewerbepark Osthafen oder in einem der zahlreichen anderen Projekte im Raum Rhein-Main –  konnte sich BEOS hier als starke Marke etablieren“, sagt Stephan Gubi, Niederlassungsleiter von BEOS in der Region Rhein-Main. „Inzwischen landen viele Mietgesuche zuerst auf unserem Tisch.“

Im Ergebnis hat BEOS die Mietfläche der Anfangsobjekte in Mainz, Alzenau und auf dem Campus Oberhafen inzwischen nahezu verdreifacht. Nun gilt es, die Erfolgsstory von BEOS im Rhein-Main-Gebiet mit weiteren neuen Projekten fortzuschreiben.