19. November 2020

Initiative Unternehmensimmobilien: Die Branche krempelt die Ärmel hoch

2,2 Millionen Quadratmeter – die Initiative Unternehmensimmobilien prognostiziert für das Gesamtjahr 2020 einen Rekordwert bei den Fertigstellungszahlen. Vor allem bei Lager- und Produktionsimmobilien herrscht ein regelrechter Bauboom. Aber auch bei den Gewerbeparks steigen die Fertigstellungen weiterhin moderat an.

Die wichtigen Investmentkennzahlen sprechen ebenfalls eindeutig für das Produkt Unternehmensimmobilie: Trotz der aktuellen Corona-Rezession wurde mit einem Transaktionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro das zweitgrößte Halbjahresergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2013 erreicht. Nach wie vor stehen dabei gemischt genutzte Gewerbeparks besonders in der Gunst der Investoren. Es ist jedoch möglich, dass sich angesichts der Pandemie für das zweite Halbjahr leichte, vorübergehende Markteintrübungen zeigen.

Ein wichtiger langfristiger – und damit von Corona unabhängiger – Nachfragetreiber ist weiterhin die große Flächen- und Produktknappheit. Sowohl Mieter als auch potenzielle Käufer suchen händeringend nach Objekten. Dies macht sich unter anderem in sinkenden Flächenumsätzen durch Vermietungen bemerkbar. Entsprechend lang sind die Wartelisten von Mietinteressenten für Unternehmensimmobilien in Metropolen und Wachstumsstädten.

Der neue Trend zur Vor-Ort-Fertigung zeigt sich auch in den Flächenumsätzen für Unternehmensimmobilien

Diese Entwicklungen verwundern nicht, schließlich zeigt sich immer stärker, dass die modernen Produktionsbedingungen der Industrie 4.0. und die Möglichkeiten der Digitalisierung vor allem zwei Kriterien erfordern. Erstens eine größtmögliche Nähe zum Endkunden, um eine möglichst hohe Servicequalität zu gewährleisten, und zweitens eine ideale Verzahnung von Produktions-, Service- und Backoffice-Bereichen. Daher krempeln Projektentwickler und Investoren aktuell gemeinsam die Ärmel hoch, um hochwertige Gewerbeflächen für die Zukunft bereitzustellen, die genau diese Anforderungen erfüllen.

Lesen Sie hier die gesamte Studie: https://initiative.bulwiengesa.de/unternehmensimmobilien/sites/default/files/2020-11/IUI_Marktbericht13.pdf

Zur Initiative Unternehmensimmobilien:

Die Initiative Unternehmensimmobilien ist ein Zusammenschluss führender Projektentwickler, Investoren und Corporates, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den Markt für Unternehmensimmobilien transparenter zu gestalten. Unter der wissenschaftlichen Leitung der bulwiengesa AG erscheinen halbjährliche Marktberichte, die unter anderem Transaktionsvolumina sowie Rendite-Entwicklung und Mietpreisniveaus von Gewerbeparks sowie Transformations-, Produktions- und Logistikimmobilien ermittelt. Auch die BEOS AG gehört zu den langjährigen Kooperationspartnern und trägt mit ihren Objektdaten zum Research der Initiative bei.