19. Februar 2018

Soziales Engagement bei Pausenbrot und Lachs-Fischstäbchen

Anfang Februar lud die Initiative „Lecker hoch drei – Dinners för Kinners“ zu einem Charity-Lunch in „Hensslers Küche“. Dort trafen unsere Hamburger Niederlassungsleiterin Katja Freese und BEOS-Projektmanager Jeffrey Heller auf Starkoch und Schirmherr Steffen Henssler. Dieser kochte gemeinsam mit seinem Team für die Unterstützer des Projekts.

Das Besondere an der Initiative, die sich dem gesunden und ökologisch nachhaltigen Essen in Kindertagesstätten verschrieben hat: Auch im Hintergrund wird Gutes getan. Im Rahmen eines Inklusionsprojekts kochen zukünftig Menschen mit Behinderungen gemeinsam mit nicht behinderten Kollegen. Die dafür passenden Räumlichkeiten fand die Initiative im von BEOS gemanagten ROTRI-Gewerbepark in Bahrenfeld. Der Betrieb startet Mitte dieses Jahres nach den erforderlichen Umbaumaßnahmen, welche durch BEOS durchgeführt werden.

Das Inklusionsunternehmen „hamburg work“ verantwortet das Projekt mit Unterstützung der Pestalozzi-Stiftung Hamburg sowie der Kirchenkreise Hamburg-Ost und Hamburg-West/Südholstein. Wirtschaftlich gefördert wird es von der Aktion Mensch e. V. und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg. Auch die BEOS unterstützt die Initiative „Lecker hoch drei“.

Steffen Henssler mit Katja Freese, Jeffrey Heller und Kai Gosslar von hamburg work (v. l. n. r.)