25. Juni 2018

„Weiter denken“ – mit starkem Partner

Ein Montag mit großen Nachrichten: Swiss Life hat 100 Prozent der Anteile an der BEOS AG erworben und baut damit ihre Position im deutschen Immobilienmarkt weiter aus. Damit gehört BEOS zukünftig einem der führenden europäischen Immobilien-Asset-Manager. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesem wichtigen strategischen Partner.

Für BEOS stehen die Zeichen indes weiterhin auf Kontinuität: Die BEOS AG wird als eigenständige Einheit von Swiss Life Asset Managers fortgeführt. Alle Standorte, alle Arbeitsplätze und Funktionen bleiben erhalten. Ingo Hans Holz und Stephan Bone-Winkel bleiben im Aufsichtsrat und im Investment-Komitee für alle Projektentwicklungen. Unverändert übernehmen sie auch das Co-Investment in dem Value Investment Fonds der Gesellschaft. Die neue Partnerschaft ermöglicht BEOS zusätzliche Stabilität und weiteres Wachstum.

Unter anderem ergibt sich für BEOS die Chance, Zugang zu großen Transaktionsprozessen zu erhalten. „Gemeinsam mit Swiss Life Asset Managers eröffnen sich unserem Unternehmen und den Mitarbeitenden neue langfristige Perspektiven, um im kompetitiven Immobilienmarkt nachhaltig zu wachsen.“, kommentiert Martin Czaja, Vorstandssprecher von BEOS.

Swiss Life mit Sitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Teil von Swiss Life ist auch Swiss Life Asset Managers, ein europäischer Vermögensverwalter und führender Immobilien-Asset-Manager in der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Großbritannien. Zu Swiss Life Asset Managers gehören auch die Immobilien-Gesellschaften Livit, Corpus Sireo und Mayfair Capital. Swiss Life Asset Managers beschäftigt über 1500 Mitarbeitende.

„BEOS wird uns dabei unterstützen, die erfolgreiche Wachstumsstrategie von Swiss Life Asset Managers im Bereich des Third-Party Asset Managements weiter voranzubringen und uns Zugang zu neuen institutionellen Kunden zu eröffnen“, sagt Stefan Mächler, Chief Investment Officer der Swiss Life-Gruppe.